1. Tennisclub Pforzheim e. V.1. TC Pforzheim

Unsere Jugend-Mannschaften in 2010

In unserer Junioren-U12-Mannschaft im Jahre 2010 spielten Daniel Weiner, Tristan Weingardt, Valentin Harer, Ewald Jeckel und Luca Fischer. Die Mannschaft hat mit fünf gewonnenen und einem unentschiedenen Spiel mit hauchdünnem Vorsprung den 1. Tabellenplatz erreicht(Stand 8.07.2010). Herzlichen Glückwunsch! Herzlichen Dank an Andrea Harer für die Betreuung der Mannschaft.
In unserer Junioren-U14-Mannschaft spielten Daniel Weiner, Alexander Wellendorff, Nicolas Jourdan, Axel Metzger und Paul Schwab. Die Mannschaft steht nach drei gewonnenen und zwei verlorenen Spielen sowie zwei Unentschieden auf dem 4. Tabellenplatz (Stand 07.09.2010). Herzlichen Dank an Bettina Jourdan für die Betreuung der Mannschaft.
In unserer Junioren-U16-Mannschaft spielten Julius Tilse, Frederic Schubert, Giulano Geisel, Lars Kuhn, Nicolas Jourdan, Axel Metzger und Paul Schwab. Die Mannschaft steht nach einem gewonnenen, vier verlorenen Spielen und einem unentschiedenen Spiel auf dem 5. Tabellenplatz (Stand 07.09.2010). Herzlichen Dank an Petra Schubert für die Betreuung der Mannschaft.
Unsere Junioren-U18-Mannschaft wurde unangefochten Gruppensieger in der 2. Bezirksliga in der Aufstellung Clemens Scholl, Philipp Tronser, Ben Sittel, Maximilian Uibel, Moritz Raisch, Kai Kühnel. Herzlichen Glückwunsch (Stand 02.08.2010).
Unsere U18-Junioren mit Clemens Scholl, Philipp Tronser, Moritz Raisch und Ben Sittel. Es fehlen Maximilian Uibel und Kai Kühnel.
Unsere U18-Junioren mit Clemens Scholl, Philipp Tronser, Moritz Raisch und Ben Sittel. Es fehlen Maximilian Uibel und Kai Kühnel.

Unsere Juniorinnnen U18 im Juli 2010:Nanni Abraham, Marlene Zeitler, Selina Setari, Marie-Luis Uibel. Es fehlt Lisa Weiler.
Unsere Juniorinnnen U18 im Juli 2010:Nanni Abraham, Marlene Zeitler, Selina Setari, Marie-Luis Uibel. Es fehlt Lisa Weiler.
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Jugendmannschaftsergebnisse 2010

In unserer Juniorinnen-U14-Mannschaft spielten Ann-Kathrin Raff, Tina Schubert, Saskia Kühnel, Tamara Fischer und Julia Harer. Die Mannschaft steht nach fünf verlorenen Spielen auf dem letzten Tabellenplatz (Stand 08.07.2010). Die Klasseneinstufung war eindeutig zu hoch. Herzlichen Dank an Marion Raff für die Betreuung der Mannschaft.
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Kreismeister Jugend 31.07.2010 Clemens Scholl

EIGENGEWÄCHS CLEMENS SCHOLL IST
KREISMEISTER IM EINZEL UND DOPPEL

Herzlichen Glückwunsch
Der Vorstand des 1.TC Pforzheim

Bericht der Pforzheimer Zeitung vom 21.08.2010

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Freundschaftsspiel der Junioren U-18 gegen den TC Birkenfeld am 07.03.2010

TCP U-18 mit Gegener TC Birkenfeld
TCP U-18 mit Gegener TC Birkenfeld
Die Jungenmannschaft U18 führte
ein Freundschaftspiel
am Sonntag, den 7.3.2010
in Büchenbronn gegen den TC Birkenfeld durch.





Es spielten:
Gregor Scholl
Clemens Scholl
Philipp Tronser
Ben Sittel
Maximilian Uibel
Moritz Raisch

Das Spiel endete 6:3 für den TC Pforzheim

Gregor Scholl wurde aufgeboten um gegen Igor Kolaric die Nummer 1 von Birkenfeld zu spielen. Igor Kolaric ist die Nummer 3 in Deutschland Jahrgang 1997.

Das Spiel ging leider für Gregor Scholl 6:4, 6:4 verloren.

Die Veranstalltung war trotzdem ein voller Erfolg und bereitet den Jungs viel Freude.

____________________________________________________________
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Erfolgreiche Juniorinnen U-14 im Winter 2009/2010

v.l.n.r. Saskia Kühnel, Ann-Kathrin Raff, Tina Schubert, Julia Harer, Tamara Fischer
v.l.n.r. Saskia Kühnel, Ann-Kathrin Raff, Tina Schubert, Julia Harer, Tamara Fischer


Die Juniorinnen der U 14 waren sehr erfolgreich und wurden Gruppensieger
der 2. Bezirksliga Gruppe 1 der Jugendwinterhallenrunde des Bezirks Mittelbaden 2009/10.


____________________________________________________________
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Junioren U10/4

v.l. Luca Fischer; Ewald Jeckel;  Leon Etienne Tischer; Nick Seewald  und beide Jugend-Trainer Juliane Woll und Torsten Ockernahl
v.l. Luca Fischer; Ewald Jeckel; Leon Etienne Tischer; Nick Seewald und beide Jugend-Trainer Juliane Woll und Torsten Ockernahl
Mannschaftsführer:

Seewald, Nick
Friedenstrasse 19
75173 Pforzheim
Tel.: 07231-587524
E-Mail:info@seewaldbc.de

______________________________________________________________
In unserer Junioren-U10-Mannschaft spielten Ewald Jeckel, Nick Seewald, Luca Fischer und Leon Etienne Tischer. Die Mannschaft steht nach einem gewonnenen, drei verlorenen und einem unentschiedenen Spiel auf dem fünften Tabellenplatz (Stand 08.07.2010). Herzlichen Dank an unsere Trainerin Juliane Woll für die Betreuung der Mannschaft.

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Off-Court Tennis Jugend


Jugend des 1. TV Pforzheim trainiert für die Saison 2010

Unsere Trainerin Juliane Woll startet mit den ersten Off-Court Aktivitäten in der laufenden Saison.
Zur Verbesserung der Kondition trafen sich 18 Kinder Jugendliche zum Joggen mit Ihrer Trainerin am Davosweg.
Unser Respekt geht an die beteiligten Kinder und Jugendlichen und unser Dank gilt Juliane Woll für ihr Engagement auch außerhalb des Tennisplatzes.
Weitere Interessenten wenden sich bitte an
E-Mail:Juliane.Woll-Trainer@tcpforzheim.de


Der Vorstand des 1. TC Pforzheim


------------------------------------------------------------------------------------------------



zum seitenanfangZum Seitenanfang



Herren 40 im Winter 2009/2010

Herren40+ Winterhallen Vizemeister mit Hartmut Baumgardt, Alfred Prinz, Thomas Raisch, Dieter Scholl, Martin Hassmann, Martin Kuhn, Dr. Jörg Braun
Herren40+ Winterhallen Vizemeister mit Hartmut Baumgardt, Alfred Prinz, Thomas Raisch, Dieter Scholl, Martin Hassmann, Martin Kuhn, Dr. Jörg Braun
Winterhallenrunde 2009/2010 Herren 40+


Unsere Herren 40+ unter dem Mannschaftsführer Martin Kuhn hat in der Winterhallenrunde Saison 2009-2010 einen hervorragenden 2. Platz in der Bezirksliga erreicht.
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Vereinsmeisterschaften 12.09.2010

Clubturnier 2010

Am Sonntag, den 12. September fand bei herrlichen Wetter in lockerer Atmosphäre unser Clubturnier 2010 Herren offen statt.

Es waren 9  hochmotivierte Spieler am Start.

Gesetzt waren Clemens Scholl in Gruppe A und Gregor Scholl in Gruppe B, nun wurde im Modus  jeder gegen jeden der Gruppensieger ausgespielt.

Der wohl schwerste Gegner für Clemens war Jörg Braun, der mit seinem Vorhand- und Rückhandslice auch diese Generation noch beeindrucken kann. Das Ergebnis war allerdings deutlich mit 6:2 für Clemens.

Clemens musste nun noch Familie Raisch, d. h. Thomas und Moritz bekämpfen, welche er aber beide deutlich in die Schranken wies.

Sein letztes Spiel in der Gruppe A war gegen seinen Kameraden Freddy Schubert.Auch ihn konnte er besiegen, sodass er als Gruppenerster im Finale stand.

In der Gruppe B war topgesetzter Spieler Gregor Scholl. Er musste zuerst gegen den uralten Tennisveteran Martin Kuhn spielen, der nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem ehrenhaften Ergebnis kam: 9:4 für Scholl.

Auch Rolf Grosskinsky und Uwe Weisser waren kein Problem für unseren Gregor.

Zweiter der Gruppe A wurde Martin Kuhn, Zweiter der Gruppe B Jörg Braun. Hier kam es zu einem spannenden "Fingerhakeln" um Platz drei, welchen sich Martin sichern konnte.

Das Finale: Gregor gegen Clemens Scholl.

Hier hat man nun die "supertolle" tennisspezifische Entwicklung von Clemens begutachten können; der seinen Bruder in einem langen Satz 9:5 besiegte.

DER AKTUELL KREISMEISTER AUS PFORZHEIM IST AUCH UNSER VEREINSMEISTER HERREN OFFEN 2010.
                                                                  HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

                                                                            CLEMENS SCHOLL


VIELEN DANK DEN AKTIVEN TEILNEHMERN 

VIELE GRÜßE
DER SPORTWART



Clubmeister 2010 Clemens Scholl (mitte), Vizemeister Gregor Scholl (rechts) und Drittplatzierter Martin Kuhn (links)
Clubmeister 2010 Clemens Scholl (mitte), Vizemeister Gregor Scholl (rechts) und Drittplatzierter Martin Kuhn (links)

------------------------------------------------------------------------------------------------

Sieger und Platzierte von links: Uwe Weisser, Rolf Groskinsky, Jörg Braun, Martin Kuhn, Gregor Scholl,  Moritz Raisch, Thomas Raisch; Clemens Scholl (knieend)
Sieger und Platzierte von links: Uwe Weisser, Rolf Groskinsky, Jörg Braun, Martin Kuhn, Gregor Scholl, Moritz Raisch, Thomas Raisch; Clemens Scholl (knieend)
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Lk Open Bericht und Bildergalerie

Großartiges Tennis am Davosweg

LK-Open des 1. TC Pforzheim auf der schönen Anlage am Davosweg von 28.5. bis 30.5.2010
Halbfinallisten LK Open 2010
Halbfinallisten LK Open 2010
Die zum ersten Mal ausgetragen LK-Open des 1. TC Pforzheim waren durchweg ein voller Erfolg.
Über 90 Teilnehmer aus der Region lieferten sich auf 12 Plätzen spannende Matches auf der wunderschönen Anlage an der Nagold. Das gut organisierte Turnier des Badischen Tennisverbands war für die Altersklassen Damen/Herren, Damen/Herren 40+ und 50+ ausgeschrieben. Am Freitag und Samstag fanden die Vorrundenspiele in den stark besetzen Gruppen statt. Am Sonntag konnten die Halbfinale und Finale, dem Wettergott sei Dank, unter guten äußeren Bedingungen gespielt werden.

Leider war das Glück nicht auf Seiten des 1. TC Pforzheim.
Jens Weiser (TC Pforzheim) unterlag im Halbfinale der Herrenkonkurrenz nur sehr knapp im Tie-Break gegen Oliver Sing Virk (TC Wolfsberg)..
Die Fahne der Damen des 1 TC hielt erfolgreich Connie Mürle hoch.
Sie spielte im Felde der Damen 40 ein starkes Halbfinale und unterlag nach großem Kampf im Finale gegen Sabrina Heinrich (TC Bretten)
Auf Grund des großen Erfolgs wird das 1. LK-Open sicherlich im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden. Alle ambitionierten Tennisspieler der Region sollten sich das Turnier für nächstes Jahr fest in ihrem Terminkalender vormerken.

Die Ergebnisse in der Übersicht:
Finale Herren: Sieger Oliver Sing Virk gegen Holger Lehmann(TC Hochstetten) nach Aufgabe
Finale Herren 40: Sieger Christoph Schmid(MTV Karlsruhe) gegen Dietmar Gruber(TS Durlach) 6:7, 6:2, 6:1
Finale Herren 50+Sieger Reiner Veith(TCRW Söllingen) gegen Vladimir Rupcic(TC Wolfsberg) 6;7, 6:4; 10:5
Finale Damen: Sieger Ines Göbel(Post Südstadt Karlsruhe) gegen Ines Burkhardt(PSG Pforzheim) 6:3, 3:6, 6:3
Finale Damen 40 Sieger Sabrina Henrich(TC Bretten) gegen Conny Mürle(1.TC Pforzheim) 6:2, 6:1

Pressewart des 1.TC Pforzheim
Thomas Raisch
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

zum seitenanfangZum Seitenanfang



Mixed-Cup am 24. und 25.07.2010

Mixed-Cup des 1 TC Pforzheim am Davosweg am 24. und 25.07.2010

Das zum 5. Mal ausgetragene Mixed-Turnier des 1. TC Pforzheim gewinnt zunehmend an Bedeutung.

16 hochklassige Paare aus der Region lieferten sich, trotz des anfänglich schlechten Wetters, hervorragende Matches auf der großzügigen Anlage an der Nagold.

Das professionell organisierte Turnier zog Spitzenspieler aus der gesamten Region an. Die Paare mussten gemeinsam mehr als 80 Jahre „auf dem Buckel“ haben, um an dem Turnier teilnehmen zu können.

Wie fit und gut trainiert die Spieler waren, davon konnten sich die zahlreichen Zuschauer ein überzeugendes Bild machen.

Am Samstag wurden in den Gruppenspielen die Teilnehmer für das Finale ermittelt. Die gesetzten Top-Paare gewannen durchweg ihre Vorrundenspiele, sodass am Sonntag hochrangige Spielpaarungen anstanden.

Das vorjährige Siegerpaar Wagenknecht/Lippenberger musste wegen eines Verkehrsstaus auf das erste Gruppenspiel verzichten, erreichten aber dennoch sicher die zweite Runde.

Eine Überraschung stellte der Einzug des Paares Commandeur, Weisser vom 1. TC Pforzheim in das Halbfinale dar. Der Einzug war jedoch begünstig durch den Verzicht des Gruppensiegerpaars Hock/Braun.

Das spannende Endspiel gewann die Paarung des 1. TC Pforzheim Conny Mürle/ Martin Hassmann gegen Binninger/Biehler von der Post SG Pforzheim mit 6:3/6:3.

Platz 3 ging an die Paarung Rucker/Wessinger, die gegen Commandeur/Weisser mit 6:4/6:3 gewannen.

Der Zuschauer- und Teilnehmerzuspruch gibt dem Veranstalter die Sicherheit, dass das Turnier auch nächstes Jahr ein voller Erfolg sein wird.

Thomas Raisch
1. TC Pforzheim
Einige der Teilnehmer während der Begrüßung
Einige der Teilnehmer während der Begrüßung

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Teilnehmer der Endrunde am Sponntag
Die Teilnehmer der Endrunde am Sponntag

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Vizemeister Biehler und Binninger sowie die Sieger Martin Hassmann und Conny Mürle
Die Vizemeister Biehler und Binninger sowie die Sieger Martin Hassmann und Conny Mürle

------------------------------------------------------------------------------------------------


Die Drittplatzierten Weisser, Commandeur, Rucker und Wessinger
Die Drittplatzierten Weisser, Commandeur, Rucker und Wessinger

------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Zuschauer auf der Terrasse
Die Zuschauer auf der Terrasse
zum seitenanfangZum Seitenanfang



VIP-Turnier am 13.09.2010

Artikel in der PZ am 14.09.2010:

Dass Sport die Menschen verbindet und sich dabei sogar Badener und Württemberger gut vertragen, dafür war das Turnier am 13.09.2010 beim 1. TC Pforzheim das beste Beispiel. Denn einmal im Jahr veranstalten der Badische Tennisverband und der Württembergische Tennisverbund ein gemeinsames Treffen, zu dem auch Partner, Sponsoren und Ehrengäste eingeladen sind. Und genau das stand in Dillweißenstein auf dem Programm.

Bernd Greiner, Präsident des Badischen Tennisverbandes, freute sich über die 20 Teilnehmer am Turnier – darunter unter anderem Karin Botzke, 14-fache badische Meisterin, Klaus Schlütter, früher Redakteur bei der „Bild“-Zeitung und jetzt Mitarbeiter bei der „Welt“, sowie Thomas Kosinski, Chefredakteur des Hamburger „Tennis Magazins“. Auch Hans-Ulrich Rülke, Präsident des TC Wolfsberg, stattete der Veranstaltung einen kurzen Besuch ab – aufgrund seiner vielen Termine dieses Mal jedoch im Anzug statt im Tennisdress.

Im Vereinslokal wurden keine Bälle geschlagen, sondern Karten geklopft. Zwölf Herren bewiesen dort ihr Können im Skat-Spielen. Die meiste Erfahrung brachte Heinz Steinbach mit, der mit seinen 97 Jahren schon manchen Turniersieg mit nach Hause nahm. Als langjähriger Präsident hat er den Bundesliga-Erfolg des TC Rüppurr maßgeblich geprägt. Bei beiden Turnieren gab es natürlich auch Pokale zu gewinnen

Aber eigentlich waren die nur Nebensache. Was wirklich zählte, war das sportliche und gesellschaftliche Miteinander.

Fit, wenn’s um Tennis geht, sind Hans-Ulrich Rülke, Karin Botzke, Thomas Kosinski, Klaus Schlütter und Bernd Greiner (von links). Gestern trafen sie sich beim 1. TC Pforzheim.
Fit, wenn’s um Tennis geht, sind Hans-Ulrich Rülke, Karin Botzke, Thomas Kosinski, Klaus Schlütter und Bernd Greiner (von links). Gestern trafen sie sich beim 1. TC Pforzheim.
------------------------------------------------------------------------------------------------
Erfahrener Skat-Spieler: Mit seinen 97 Jahren war Heinz Steinbach (links) gestern der älteste Turnierteilnehmer. Unser Bild zeigt ihn mit Gerhard Herm vom Badischen Tennisverbandes beim Offiziersskat
Erfahrener Skat-Spieler: Mit seinen 97 Jahren war Heinz Steinbach (links) gestern der älteste Turnierteilnehmer. Unser Bild zeigt ihn mit Gerhard Herm vom Badischen Tennisverbandes beim Offiziersskat
------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier noch der Text, wie er auf der Homepage des BTV unter

http://www.btv-bezirk2.de/cms/iwebs/default.aspx

und in der Zeitschrift Baden-Tennis in der Ausgabe Nr. 9 / 2010 auf S. 10 - 12 zu finden ist:

BTV zum 15. Mal Ausrichter

Presse- und VIP-Turnier in herbstlichem Gewand

Das Presse- und VIP-Turnier, dessen Ausrichtung wechselweise auf badischem oder württembergischem Boden stattfindet, wurde in diesem Jahr auf der Anlage des 1. TC Pforzheim durchgeführt. Prominenz aus Politik, Wirtschaft, Presse und Sport geben sich dabei ein Stelldichein.

Empfangen wurden die rund 45 Teilnehmer auf der großen Terrasse die einen traumhaften Blick ins bereits herbstliche Nagoldtal und auf die Tennisplätze bot. Bevor es los ging mit Tennis und Skat, war genügend Zeit, sich zu stärken. Dann hieß es aber: hinein ins Geschehen und zu Schlägern oder Karten gegriffen. Der Startschuss für die 20 Tennisspielerinnen und –spieler und für die 12 Skat-Begeisterten war gefallen. Nun sollte sich zeigen, ob die Vorjahressieger ihren Titel verteidigen konnten. Sowohl beim Skat, als auch beim Tennisturnier wurde mit ständig wechselnden Paarungen gespielt. Während sich die „Skatler“ beim Reizen übertrafen, wurden auf den Tennisplätzen die Schläger „gewetzt“.

Während der Spielrunden nutzten die restlichen VIPs auf der Terrasse die Gelegenheit für anregende Gespräche bei guter Verpflegung durch die Gastronomie des 1. TC Pforzheim. Natürlich ließen sie dabei die Tennisspieler, die unten auf den Plätzen ihr Können zeigten, nicht aus den Augen.Während beim Skat die Herren ganz unter sich waren, mischten bei den Tennisspielern 3 Damen kräftig mit. Unter ihnen Karin Botzke vom Heidelberger TC, die den Zuschauern so machen Applaus entlockte und bewies, dass sie auch in Herren-dominierenden Doppelpaarungen gut mithalten konnte. Auch Vereinskameradin MarilenLaspe ließ so manchen Herrn verzweifeln und wusste genau, wie sie punkten konnte.

Nach den ersten der Runden wurde zu Kaffee und Kuchen gebeten und pünktlich dazu gab die Sonne ihr Stelldichein. Danach wurden 3 weitere Spielrunden bestritten. Nach „getaner Arbeit“ konnten die Sieger ermittelt werden. Bevor Bernd Greiner (BTV Präsident komm.) die Siegerehrung durchführte, bedankte er sich bei den Gastgebern des 1. TC Pforzheim, Herrn Frank Uibel (1. Vorsitzender) und Herrn Martin Kuhn (Sportwart) für den perfekt gestalteten Tag. Aber auch den fleißigen Helferinnen der Geschäftsstelle sprach er sein Lob aus. Bei ihnen war die Turnierleitung in guten Händen.

Dann ließ er die Gäste aber nicht mehr länger warten und brachte Licht ins Dunkel. Peter Speckert(ehem. Präsident des Badischen Sportbundes und des TC Rüppurr) wurde in diesem Jahr Sieger des Skatturniers. Er hatte seine Kontrahenten mit 1908 Punkten weit hinter sich gelassen. Platz 2 ging mit 1781 Punkten an Heinz Steinbach (Ehrenpräsident TC Rüppurr), dem mit 97 Jahren ältesten Gast dieser Veranstaltung. Er hatte schon häufiger einen der vorderen Plätze erspielen können und auch dieses Mal war ihm das Quäntchen Glück wieder hold. Den dritten Platz „erkartelte“ sich WTB-Präsident Ulrich Lange mit 1439 Punkten.

Beim Tennisturnier setzten sich „die Profis“ durch. Sieger wurde Martin Kuhn vom 1. TC Pforzheim. Platz 2 ging an Matthias Renz (Geschäftsführer der Firma Sportstättenbau Garten-Moser). Den dritten Platz erreichte Rainer Marzenell (aktueller Deutscher Meister bei den Herren 40 und Tennistrainer beim 1. TC Pforzheim). Dann die erste Platzierung für eine Dame. Platz 4 ging an Karin Botzke. Stephan Weschle vom Lahrer Anzeiger (zuständig für „unser“ baden-tennis) schaffte es auf Platz 5.

Zwei Gästen fehlte leider das notwendig Quäntchen Glück um eine Platzierung zu erreichen. Aber nach dem Motto:„dabei sein ist alles konnten MarilenLaspe (Tennis) und Gebhard Schnurr, Ehrenpräsident des BSB-Nord (Skat) jeweils einen Trostpreis in Empfang nehmen. Nach der Siegerehrung ging es an den gemütlichen Teil des Tages. Jetzt war Zeit zum Fachsimpeln und zum Gedankenaustausch und die verbrauchten Kräfte konnten am reichhaltigen Buffet wieder aufgefrischt werden. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr – dann aber wieder auf württembergischen Boden.
Gruppenbild mit den Teilnehmern
Gruppenbild mit den Teilnehmern
------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Skatsieger
Die Skatsieger
------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Tennissieger, darunter Rainer Marzenell, unser Trainer, und Martin Kuhn, unser Sportwart
Die Tennissieger, darunter Rainer Marzenell, unser Trainer, und Martin Kuhn, unser Sportwart
------------------------------------------------------------------------------------------------
Foto-Collage aus Baden-Tennis Nr. 9 - 2010 S. 11 VIP-Turnier beim 1. TC Pforzheim am 13.09.2010
Foto-Collage aus Baden-Tennis Nr. 9 - 2010 S. 11 VIP-Turnier beim 1. TC Pforzheim am 13.09.2010
zum seitenanfangZum Seitenanfang



Schillergymnasium und die Ottersteinschule beim 1. T.C. Pforzheim am 27.07.2010

Am 26. und 27.Juli 2010 waren 43 Schüler im Rahmen ihrer Projekttage auf unserer Tennisanlage.
Den Schülern wurden von unserem Trainerteam Rainer Marzenell , Juliane Woll und Martin Hassmann die Grundtechniken des Tennisspielens erklärt.
Die Fortgeschrittenen konnten durch Spielzüge und in einem abschließendem Doppelturnier Ihr Können unter Beweis stellen.

Um die Getränke und die Verpflegung kümmerte sich an beiden Tagen Frau Uibel, so dass keiner hungrig und durstig nach Hause gehen musste.

Alle waren sich einig, dass es eine Rundum gelungene Aktion war und nächstes Jahr wiederholt wird.


zum seitenanfangZum Seitenanfang



Kreisdoppel-Turnier der Seniorinnen 2010

Erfolg des 1. TC Pforzheim beim 2. Kreis-Doppelturnier auf der Anlage des TVP 1834

Bei den Seniorinnen gab es dieses Jahr so viele Meldungen, dass nach einem 16er-Tableau im KO-System gespielt werden musste.
Bis in die Halbfinals kämpften sich die Doppelpaarungen Paule Binninger/Martha Sauter (Ski Club Brötzingen) und Juliane Woll/Ruthild Uibel (1.TC Pforzheim)
sowie Claudia Salewski/Katja Nagel und Rosemarie Thomson-Münch/Marina Nüssle-Kuhn (alle vier PSG 09).

Nach packender Partie erreichten Juliane Woll und Ruthild Uibel gegen die Vorjahressiegerinnen Paule Binninger und Martha Sauter das Finale.

Das zweite Finaldoppel stellten Claudia Salewski und Katja Nagel. Die vier Damen lieferten sich dann in der tiefstehenden Abendsonne noch einen spannenden Kampf, den Juliane Woll und Ruthild Uibel knapp mit 6:4 und 7:6 für sich entschieden.

Der Vorstand gratuliert Juliane und Ruthild zu diesem großen Erfolg.


zum seitenanfangZum Seitenanfang



Info zum Ladies Morning Cup

Ladies Morning Cup 2010

Einige Damen aus unserem Verein nehmen in 2010 erstmalig am Ladies Morning Cup 2010 teil.

Gespielt werden max. 4 Damen-Doppel über 2 Sätze, bei Satzausgleich: Match-Tiebreak.

Die Doppelpartner müssen durchgewechselt werden. Dies bedeutet, dass bei einem Spiel keine feste Paarung bestehen darf. Tritt die Mannschaft mit vier Spielerinnen an, heißt dies, zuerst spielt z. B. 1 mit 3 und 2 mit 4. Beim nächsten Spiel 1 mit 2 und 3 mit 4.

Sofern nicht anders festgelegt, gilt die Wettspielordnung des Badischen Tennisverbandes.
Eine Mannschaft besteht aus mindestens 4 (bei den Finalspielen mind. 6), max. 8 Teilnehmerinnen.

Spielberechtigt sind alle Spielerinnen, sofern sie Mitglied beim 1. TC Pforzheim sind und damit einem Verein des Badischen Tennisverbandes angehören und im gleichen Jahr nicht in den offiziellen Mannschafts-wettbewerben des Verbandes gemeldet sind.

Die Spielzeiten sind Montag bis Freitag ab 9:30 Uhr in den Monaten Mai bis Juli. Die Spielwoche wird festgelegt, Tag und Uhrzeit werden zwischen den Mannschaftsführern mind. 1 Woche vor dem Spieltag vereinbart.

Es müssen pro Spieltag mindestens zwei Plätze zur Verfügung stehen.

Die Bälle sind von der gastgebenden Mannschaft zu stellen.
Pro Mannschaft Euro 25,-- Nenngeld nach Rechnungserhalt.

Die Gruppensieger erhalten Urkunden, die Endrundenteilnehmer Pokale und der Gewinner des Endturniers einen Wanderpokal.

Interessentinnen werden noch gesucht und melden sich bitte bei Petra Schubert unter Tel. Nr. 07231-62451,
E-Mail petra@schutho.de

Viel Spaß bei unserem schönen Hobby.

Der Vorstand des 1. TC Pforzheim
Dr. Jörg Braun

______________________________________________________________


Vier Mitglieder unserer Ladies Morning Cup-Mannschaft 2010: Janou Friederich, Andrea Harer, Sabine Zeitler und Petra Schubert (v.l.). Es fehlen Ingrid Schwieger und Christina Luttenberger.
Vier Mitglieder unserer Ladies Morning Cup-Mannschaft 2010: Janou Friederich, Andrea Harer, Sabine Zeitler und Petra Schubert (v.l.). Es fehlen Ingrid Schwieger und Christina Luttenberger.
zum seitenanfangZum Seitenanfang



IntelliOnline